English

Tantra

Die Wissenschaft von Mond, Sonne und Feuer

„Wenn wir den Mond stabilisiert haben, kann die Sonne dazu gebracht werden aufzugehen.“ – Hatha Yoga Pradipika.

Es steckt eine ganz spezifische intelligente Ordung hinter dem Yoga System. Über tausende von Jahren gelehrt, geübt und weitergegeben, ist es eine der ältesten ganzheitlichen Heilformen der Erde. Wir fühlen uns dazu hingezogen, weil wir im Inneren wissen, dass etwas, was mehr als 4000 Jahre bestand hat, auch irgendwie wirken muss.

Ich übe und lehre es, weil es mein Herz berührt. Weil ich die Wirkung jeden Tag spühre und mit meinen eigenen Augen die Transformation der Praktizierenden beobachten kann.

Yoga ist kein Trend, kein Sport und auch keine Religion. Es ist einen systematische Methode, die uns zu uns selbst führt, in unser Herz.

Es schafft Verbindung zu uns selbst und zeigt uns den Weg in eine sinnvolles, erfülltes Leben. Ein Leben, das den großen universellen Plan unterstützt, und uns tiefe Zufriedenheit bringt.

Wenn du mit mir praktizierst, dann bewegst du dich auf dem Pfad des traditionellen Tantra Kundalini Yoga. Das Ziel ist es unsere schlafende Urkraft, Kundalini, zu erwecken und somit unser spirituelles Potential zu entfalten. Diese potentielle Energie nennt sich Shakti. Sie ist DIE ultimative Kraft. Das Feuer, was unsere Herzen erklingen und unsere Augen leuchten lässt. Die Kraft, die uns aus dem Bett springen lässt, weil wir es nicht erwarten können in den nächsten aufregenden Tag zu starten.

Wir praktizieren Hatha Yoga. Auch achtsames Vinyasa Yoga, bei dem die Haltungen etwas mehr fließen. Es ist wichtig das Yoga System zu verstehen, und aufmerksam zu praktizieren. Schritt für Schritt. Yoga transformiert. Den Körper, und besonders auch den Geist. Sicherheit steht an erster Stelle. Der Erweckungsprozess muss behutsam angegangen werden. Um sicher ans Ziel zu kommen benötigen wir einen stabilen gesunden Körper und einen ruhigen Geist. Das ist der erste Schritt, den ich mit dir gehe. Wenn der Geist stabil ist (wenn wir den Mond stabilisiert haben), dann können wir Prana, Lebensenergie, die Sonne, im Körper sammeln und speichern. Nur mit genügend Extraenergie lässt sich die schlafende Kundalini aufwecken, und in spirituelles Potential umwandeln. In Shakti – das absolute, ultimative, höchste Wesen (oder Nicht-Wesen), dass uns mit der höchsten, unveränderlichen Wahrheit verbinden kann.

Es ist ein aufregender Tanz! Es ist eine bittersüße Schlacht! In uns, mit uns. Mit all unseren Geistern, Göttern und Dämonen. Das wunderbare an der Tantra Yoga Philosophie ist, dass es kein Scheitern gibt. Die Tantriker nutzten alles, um spirituell zu wachsen, um sich selbst zu erforschen und sich ihrer Wahrheit zu nähern. Bis hin zur Wiederverschmelzung mit ihrem göttlichen Kern. Es gibt allerdings auch kein Sicherheitsnetz. Deshalb kann es schon mal weh tun, wenn wir uns unseren Wahrheiten stellen müssen.

Tantra ist nichts für Bequeme, nichts für Sicherheitsfanatiker. Hier gehts ums ganze. Das volle Glück oder garn nichts.

Wenn du bereit bist für Transformation, wenn du bereit bist dich zu verlieren, um dich in deiner Wahrheit wieder zu finden, dann ist das hier deine Bühnen. Ich begleite dich auf deinem Weg. Ich führe dich behutsam, damit du dein persönliches Potential entfalten kannst, dein Herzlied findest, und dein wunderbares, selbstbestimmtes Leben leben kannst.